Kurzer Stromausfall in Friedrichsfelde

Gestern, am 22. Juni 2019, fiel in Friedrichsfelde zwischen 12:30 und 13:30 der Strom aus. Nach kurzfristiger Störungsbehebung durch die E.DIS, war die Versorgung gegen 13:30 Uhr wieder hergestellt.

Zwischen 12:30 und 13:30 Uhr fiel der Strom aus

Heute setzen sich die Störungen im Stromnetz in Warbende fort. Hier ist die E.DIS aktuell mit der Behebung der Störung beschäftigt.

Hakenkreuz am Friedhof in Friedrichsfelde gesprüht

In Friedrichsfelde wurde von Unbekannten ein Hakenkreuz an einem der Bäume angebracht. Das knapp dreißig Zentimeter große Kreuz wurde mit silbendern Farbe an den Baum gesprüht.

Auf einer dieser Bäume wurde das Hakenkreuz gesprüht

Zeugen des Geschehens können sich an die zuständige Polizeiwache unter 03981/2580 wenden. Alternativ kann das Ganze auch online gemeldet werden.

Heiko Kärger gewinnt Landratswahl in der Mecklenburgischen Seenplatte

Nach der Wahl des Landrats in der Mecklenburgischen Seenplatte, hat der bisherige Amtsinhaber Heiko Kärger die Wahl mit 51,3 Prozent der Stimmen gewonnen. Er erreicht damit die geforderte absolute Mehrheit. In den anderen drei Landkreisen im Land, in denen ebenfalls Landratswahlen stattfanden, werden in den nächsten Wochen jeweils Stichwahlen stattfinden.

Heiko Kärger warb auch in kleineren Ortsteilen um seine Wiederwahl

Die Wahlbeteiligung lag im Kreis bei mageren 28,7 Prozent. Der alte und neue Landrat äußerte sich dazu:

Eine relativ geringe Wahlbeteiligung heißt zum Schluss auch relativ wenig Interesse an dieser Politik. Und dann muss ich mich dann selber Fragen, bringen wir das was wir machen so rüber wie wir es rüberbringen müssen? Nehmen wir die Menschen mit bei den Entscheidungen die wir treffen?

Die neue siebenjährige Amtszeit des Landrates wird voraussichtlich ab Oktober 2018 beginnen.

Bau einer Bullenmastanlage in Friedrichsfelde begonnen

Überraschend für die Bewohner von Friedrichsfelde und der Siedlung Tannenhof, begannen in den letzten Tagen Bauarbeiten zwischen der Landstraße 34 und der Ortschaft Friedrichsfelde. Mit großen Gerät wurde dort begonnen eine Bullenmastanlage zu bauen.

Auf dieser Fläche soll die Bullenanlage entstehen

Die Bewohner von Friedrichsfelde und umliegenden Ortzeilen waren überrascht, über den aus ihrer Sicht plötzlichen Baubeginn. Auch ist man verärgert das hier nicht genug informiert wurde und keine Möglichkeit zur Bürgerbeteiligung gegeben war. Realisiert wird der Bau von der Günter Cordes GmbH aus Bad Zwischenahn.