Josa in der Feldsteinschmiede

Am nächsten Freitag, dem 26. Juli 2024, findet in der Feldsteinschmiede in Wanzka ein Konzert mit Josa statt.

Josa war als Straßenmusiker tätig, spielte in diversen Folk- und Rockbands, beteiligte sich als Musiker an Theaterproduktionen, reiste per Anhalter quer durch die USA und lebte eine Zeitlang in Frankreich, wobei er viele musikalische Erfahrungen sammelte.

In der Feldsteinschmiede findet die Veranstaltung statt

Der Einlass, begleitet von einem kleinen Imbiss, beginnt um 18 Uhr. Start der Konzertes ist um 19 Uhr. Veranstalter des Konzertes ist der Kulturkreis Wanzka e.V. Der Eintritt beträgt acht Euro, für Mitglieder des Vereins fünf Euro.

Von Bingen nach Bagdad

An diesem Sonntag, dem 7. Mai 2023, findet in der Klosterkirche in Wanza ab 16 Uhr ein Konzert statt. Dargeboten wird das musikalische Programm von Maria Jonas, Thomas Friedlaender und Bassem Hawar, welche mit Gesang, Schlagwerk und einer Djoze ein musikalisches Erlebnis schaffen.

In der Klosterkirche findet das Konzert statt

Karten können zu einem Preis von 15 bzw. 10 Euro an der Nachmittagskasse gekauft werden. Veranstalter ist der in Neustrelitz ansässige Verein Kultur in Bewegung e. V. Nach Konzert ist die Feldsteinschmiede des Kulturkreis Wanzka e.V. für einen kleinen Imbiss geöffnet.

Erinnerungen an Alfred Wellm

An diesem Samstag, dem 3. Dezember 2022, findet in der Feldsteinschmiede in Wanzka, die Veranstaltung Erinnerungen an Alfred Wellm statt. Kern der Veranstaltung ist der Roman Pause für Wanzka, welcher 1968 erstveröffentlicht wurde.

In der Feldsteinschmiede findet die Veranstaltung statt

Zu Gast ist mit Gudrun Wellm die Ehefrau des verstorbenen Schriftstellers und berichtet über seine Zeit in der Region und stellt sein Werk vor. Beginn der Veranstaltung ist 18 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro. Bei Interesse wird um eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 039826/12205 gebeten.

Leselust und Lampenfieber

An diesem Samstag, dem 19. November 2022 findet in Quadenschönfeld (Bahnhof 1, 17237 Möllenbeck), die Lesung Leselust und Lampenfieber statt. Dabei handelt es sich um ein Veranstaltungsformat von Lena Johannson, Frank Friedrichs und Matthias Teut, die alle drei von brennender Leselust erfüllt sind und doch auch immer wieder dieses kleine bisschen Lampenfieber vor dem Auftritt spüren.

Die drei Autor:innen treten gemeinsam auf und präsentieren ihre Werke aus den drei Genres: historischer Roman, Krimi und Fantasy. Ergänzt wird das Trio dieses Mal von dem Fantasy-Autor Laurence Horn.

Lesula und Freund

Neben Kostproben aus dem Werk jeder Autor:in besticht das ungefähr zweieinhalbstündige Programm (inkl. Pause) durch pointierte Gespräche, in denen die vier sich liebevoll-stichelnd über die unterschiedlichen Genres unterhalten, Fragen aus dem Publikum beantworten und gemeinsam mit den Zuschauer:innen kleine Lesespiele spielen.

Das Projekt wurde im Rahmen von Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V. gefördert.

Angemeldet werden kann sich für die Veranstaltung per E-Mail unter , telefonisch unter 0173/3242052 oder auf der Webseite unter kulturgutleben.de. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

Einschulung an der Schule in Blankensee

Am Wochenende wurden neue Schüler für die ersten Klassen der regionalen Schule mit Grundschule „Am Kirschgarten“ eingeschult. Bei 21 Schülern pro Klasse wurden insgesamt 42 neue Schüler und Schülerinnen begrüßt. Eingerahmt wurde die Einschulung durch ein kulturelles Programm, so war unter anderem der Schülerchor zu hören.

Heiko Djalek übergibt die Schulleitung an Anita Nicolai

Neben der Einschulung stand auch ein Führungswechsel auf dem Programm. So übergab der ehemalige Schulleiter Heiko Djalek die Schulleitung an Anita Nicolai. Der Bürgermeister Arko Mühlenberg bedankte sich bei beiden Pädagogen für ihre Leistungen mit einem Präsent und wünschte für die Zukunft alles Gute.